16.03.17 19:00 Alter: 99 days
Kategorie: Galerie
Von: mw

URBANE SPHÄREN, LEUCHTENDE STADTLANDSCHAFTEN (16.03. - 16.04.17)


Fotografien von Bennet Krebs.


Ist das noch Bonn, eine „Blade Runner“- inspirierte Endzeitwelt, oder nicht doch dasselbe? Das besondere Unbesondere wird gerne übersehen. Doch manchmal sind es fetzenhafte Detailzusammenhänge, in denen urbane Landschaften ihr Leuchten offenbaren. Dieses ins Futuristische, ins Melancholische, ins Paradiesische zu transzendieren, bedarf es keiner Bildmanipulation. Utopie und Dystopie, Elysium und Cyberpunk liegen nah beieinander. Von der dösigen Normalität wiederum bloß ein paar Schritte, einen Blickwinkel oder eine Abenddämmerung entfernt.

Dies zeigt Bennet Krebs mit seinen Fotografien insbesondere am Beispiel Bonns. Das, in virulenten Provinzialismusvorwürfen häufig unterschätzte, Bundesstädtchen bietet eine regelrechte Palette an Eindrücken: von gläserner Postmoderne wie delirantem Spießergrau, von rauschendem Auengrün und blitzenden Stadtbahnschneisen, sprödem Beton wie herrschaftlicher Gründerzeitpracht, Kirschblütenmagenta, rheinischer Dörflichkeit und subversiven Hinterhöfen. An vielen Stellen findet hier Kontrastierendes, aber eben auch Komplementäres in einem manchmal ganz eigenartigen Eklektizismus zueinander. An vielen Ecken wandelt sich die Ex-Hauptstadt.
Einige wenige Impressionen sind trotzdem zusätzlich in Berlin entstanden.

Ästhetik ist nicht darauf festgelegt, einzig aus Altem oder Neuem zu erstrahlen.
Sie zeigt sich in der Atmosphäre, der Eigenheit im Alltag über- oder gar ungesehener Orte. Ein unverfälschter, doch ästhetisierender Blick auf die Realität lädt in eine andere Wirklichkeit ein. Entsprechende Inspiration findet der Künstler nicht zuletzt in Romanen, Comics, Filmen, Serien und Videospielen.

Bennet Krebs ist autodidaktisch zur Fotografie gekommen. Sie ist neben dem
Schreiben seine Leidenschaft. Diese beiden Passionen konnte er auch journalistisch ausleben. Er war bereits u. a. für das Bonner Stadtmagazin Schnüss, die Bonner Rundschau sowie DW.com (Deutsche Welle) tätig.


Ausstellungsdauer: 16.03. - 16.04.2017
Vernissage: Do., 16.03.2017, um 20 Uhr
Finissage: So., 16.04.2017, um 20 Uhr

Kontakt und weitere Infos zum Künstler:B(at)bennet-krebs.de, www.bennet-krebs.de